• Lasersystem ALM steht in Halle

Laserspindel-C/CL

ROTATIONSOPTIK ZUM OBERFLÄCHENRITZEN

Sollbruchstellen erzeugen

Die LASERSPINDEL-C/CL wird zum Kerben, Ritzen und Bohren, d. h. zum Erzeugen von Sollbruchstellen an rotationssymmetrischen Bauteilen aus spröden Metallen z. B. an Pleuelstangen oder Kurbelwellengehäusen (Einführtiefe -1m) eingesetzt. Der Prozesskopf ist vollständig wassergekühlt und somit für den Dauereinsatz geeignet. 

Ideal für den Einsatz der LASERSPINDEL-C/CL erweist sich die Verwendung des AL-RACK 150 F, welches ein 150 W Singlemode Lasermodul sowie die Ansteuerung der Optik inklusive Laserquelle enthält.

Das gezielte Bruchtrennen (Cracken) von Pleuel an vorab, mittels Laser erzeugten Sollbruchstellen (Laserritzen) sorgt für eine hohe Qualität der Bruchflächen an beiden Bauteilhälften. Dies ist entscheidend für die hohe Passgenauigkeitsanforderung der beiden Teile während der finalen Montage. So ist die Trennstelle nach der Montage kaum noch sichtbar. Das Bruchtrennverfahren mit vorangestelltem Laserritzverfahren erlaubt somit die einteilige und damit kostengünstige Pleuelfertigung. 

  • Laserspindel-C/CL
    • Laser
      Laser150 W Singlemode
      LasertypFaserlaser, (1064 nm/1070 nm)
      Drehzahlmax. 1800 U/min
      Spotgröße0.05 mm – 0.1 mm
      Fokussieroptik100 mm (Standard), 120 mm (optional)
      Kollimation100 mm, motorisch oder manuell
      Fokussieroptik100 mm, (optional 150 mm)
      ProzessbeobachtungHDMI Kamera
      KühlungWasser
      ProzessgasLuft, Ar, N2
      Abmessungen (B x T x H)20 cm x 30 cm x 45 cm
      Masse10 kg
      MontageartMaschinenintegration über Flanschfläche

Anwendungsbeispiel

 
Newsletter anmelden
+49 (0)89 890237-0
info@alphalaser.de
Zum Kontaktformular